ORIGINAL+ Werksfahrer

Max Hofer von der Ski Austria Academy prüft ORIGINAL+ Ski auf Herz und Nieren

Bei ORIGINAL+ überlassen wir nichts dem Zufall. Darum haben wir neben unseren erfahrenen Skientwicklern und Skibauern auch einen Werksfahrer, der unsere Produkte permanent und kritisch am Schnee testet.

Was ein Werksfahrer den ganzen Tag so macht? Skifahren, Skifahren und noch mehr Skifahren! Und zwischendrin bei uns in der Werkstatt vorbeischauen mit dem letzten Feedback zu unseren neuesten Entwicklungen. Was nach einem Traumjob und unendlich viel Spaß klingt, ist in Wirklichkeit ein hartes Stück Arbeit. Denn um einen Ski bis ins letzte Detail beurteilen und in den Skibau aktiv und konstruktiv eingreifen zu können, muss man sich verdammt gut auskennen und sehr viel Erfahrung mitbringen – und natürlich ein hervorragender Skifahrer sein.

„Porsche beweist seit vielen Jahren, wie gut das Werksfahrer-Konzept funktioniert. Statt gesponsertem Rennsport stehen bei Porsche genauso wie bei uns die Kundenbedürfnisse im Vordergrund; daran orientiert sich die gesamte Entwicklungsarbeit.“

Siegfried Rumpfhuber

ORIGINAL+ Werksfahrer Max Hofer

ORIGINAL+ Gründer Siegfried Rumpfhuber musste nicht lange überlegen, wen er als Werksfahrer engagieren wollte: Max Hofer – einen alten Bekannten aus der Skiführer-Ausbildung und der gemeinsamen Zeit bei Kästle. Max’ skifahrerische Vita zeugt von höchster Kompetenz: Als staatlich geprüfter Skilehrer und Skiführer, als Trainer und Snowboard-Landeslehrer hat er viele Tausend Stunden am Schnee in den Beinen. Seit vielen Jahren ist Max auch Teil des Ausbilderteams zur staatlichen Skilehrerausbildung in Österreich und hat dabei regelmäßig mit den besten und anspruchsvollsten Skifahrern des Landes zu tun. In seinem „Hauptberuf“ als Skilehrer und Guide der Ski Austria Academy in St. Christoph am Arlberg hat er schon 11 Saisonen auf dem Buckel – was Skifahrer unterschiedlichster Könnensstufen und Interessen wollen und brauchen, weiß er also ganz genau.

„Es ist mir ganz wichtig, meinen Kunden beim Skifahren immer das bestmögliche Produkt geben zu können, damit sie sich skifahrerisch optimal weiterentwickeln. Von der Philosophie und den Ski von ORIGINAL+ bin ich total überzeugt.“

Max Hofer

ORIGINAL+ SKI Max Hofer am Schnee

Es war nicht allzu schwer, Max zu überreden, Werksfahrer bei ORGINAL+ zu werden – unter einer Bedingung: dass er nie ein Blatt vor den Mund nehmen muss! Was wir davon haben? Die ungeschminkte Wahrheit, über jedes Modell und jeden Prototypen. Max ist seit dem Winter 2019/20 im ständigen Austausch mit unseren Skientwicklern und Skibauern. Wir sind extrem dankbar für Max’ objektives und hoch qualifiziertes Feedback; auch wenn es mitunter bedeuten kann, dass wir bei einer Entwicklung noch mal ganz von vorne anfangen müssen ...

„Für mich ist die Zusammenarbeit mit ORIGINAL+ eine Mega-Chance, Ski und Skibau mal anders kennen zu lernen – hier werden Dinge nicht wie in den meisten anderen Skifirmen gemacht und ich bin total happy, ein Teil dieses coolen Konzepts zu sein.“

Max Hofer

In Summe ist das ORIGINAL+ Werksfahrer-Programm weit mehr als ein herkömmliches (Athleten-)Sponsoring. Es geht uns dabei nicht um die schönsten Bilder, die meisten Likes und die bekanntesten Namen, die mit unseren Ski unterwegs sind; es geht schlicht und einfach darum, das bestmögliche Produktfeedback zu bekommen und in die Entwicklung und Produktion einfließen zu lassen. Denn eines steht bei ORIGINAL+ immer an erster Stelle: das Versprechen, die besten Ski der Welt zu bauen.

Wir nehmen Dein Skivergnügen ernst.

 

Mehr Infos zu Max findest du hier und auf instagram: @maxthehoff1

Zurück